Zur Startseite von KompNet2011

Projekt KompNet2011
Erfolgsfaktoren regionaler Innovationsnetze

Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena (Thür.)

Panoramabild der FH Jena

Herzlich willkommen...

... auf der Internetpräsenz des Forschungsprojektes "KompNet 2011 - Erfolgsfaktoren regionaler Innovationsnetze", welches von Oktober 2008 bis September 2011 am Fachbereich Betriebswirtschaft der Fachhochschule Jena durchgeführt wird.

Ziel des Projektes ist die Untersuchung der Innovations- und Kooperationstätigkeit von KMU im Rahmen regionaler Innovationsnetze sowie deren regionalwirtschaftliche Implikationen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Untersuchungen und hoffen Ihnen auf dieser Website alle relevanten Materialien und Informationen zur Verfügung zu stellen.

Bei weiterführenden Fragen bitten wir Sie uns persönlich zu kontaktieren (bspw. mittels Kontaktformular)!

KompNet 2011 in der OTZ

Am 16.04.2011 erschien auf der "Lichtstadt Jena"-Seite der OTZ ein Artikel, in dem die Redakteurin Angelika Schimmel ausführlich über unser Forschungsprojekt, die Kernergebnisse der KompNet-Breitenbefragung sowie das entwickelte Onlinetool berichtete. In einem weiteren Kommentar sprach sie sich zudem für die weitere Verwertung des KompNet-Onlinetools durch die Industrie- und Handelskammern aus: "... die Betriebs- und Volkswirte der Fachhochschule Jena [haben] jetzt mit dem Kompnet2011-Onlinetool ein passables Instrumentarium entwickelt, das den Unternehmen hilft, die Übersicht und ihr Innovationspotenzial im Blick zu behalten. Damit davon nicht nur die 225 Jenaer Firmen profitieren, die das Datenmaterial für die wissenschaftliche Studie lieferten, haben die Jenaer Kontakte zu Industrie- und Handelskammern, u.a. in Gera, Erfurt und Leipzig aufgenommen. Die sollten diese Chance im Interesse ihrer Mitgliedsfirmen nicht verstreichen lassen."

Abschluss der Entwicklung des KompNet-Onlinetools

Die konzeptionelle Entwicklung und programmiertechnische Umsetzung des KompNet-Onlinetools (KNO), mit dem regionale KMU ihre Innovationstätigkeit evaluieren und zudem ihr strategisches Innovationsmanagement nachhaltig stärken können, konnte Ende März abgeschlossen werden. Das KNO besteht im Wesentlichen aus drei Modulen und wird aktuell von unserem Partner capsicum UG als Onlinelösung umgesetzt. Mittels des sog. KompNet-Audits erfolgt die Abfrage unternehmensbezogener Kennzahlen, die im Folgenden den Angaben einer selbstgewählten Referenzgruppe gegenübergestellt werden. Dieser Evaluierungsreport wird den teilnehmenden KMU bereitgestellt, wodurch diese Stärken und Schwächen des eigenen Betriebs ableiten können. Abschließend zeigt die KompNet-Scorecard auf, wie das Innovationspotential der KMU in den Bereichen Finanzen, Innovation, Kooperation, Kunden, Mitarbeiter und Prozesse verbessert werden kann. Die Vorstellung der KNO erfolgte erstmals zum 5. Projektworkshop am 07.04.2011.

Erstes KompNet-Paper veröffentlicht

Erste deskriptive Ergebnisse der KompNet-Datensätze konnten nun in Form eines wissenschaftlichen Papers in den Jenaer Beiträgen zur Wirtschaftsforschung veröffentlicht werden. Schwerpunktmäßig erfolgt eine detaillierte Analyse der strategischen Ausrichtung sowie der Innovationsaktivitäten von KMU im Raum Jena. Die Veröffentlichung ermöglicht einen Einblick, welche Innovationsarten von regionalen KMU verfolgt werden, durch welche Hemmnisse sie in ihrer Kooperationstätigkeit gehemmt werden und wie stark verschiedene Marktkräfte als Innovationstreiber wirken. Die Veröffentlichung können Sie hier einsehen und downloaden.